Kann man Waffeln im Sandwichmaker machen?


Frischgebackene Waffeln sind etwas Leckeres. Sie erfüllen die Küche mit wohlriechendem Duft und ihr leckerer Geschmack weckt Erinnerungen an gemütliche Zeiten. Wenn du Waffeln backen möchtest aber nur ein Sandwichmaker anstatt einem Waffeleisen zu Hause hast, stellt sich die Frage, ob man Waffeln auch im Sandwichmaker machen kann. Genau dies habe ich als echter Sandwichmaker-Fan ausprobiert.

Leckere Waffeln lassen sich auch im Sandwichmaker backen. Die Zubereitung funktioniert genau wie mit einem Waffeleisen. Der einzige Unterschied ist dabei, dass der Waffelteig in die dreieckigen Mulden des Sandwichmakers gefüllt wird und die fertiggebackenen Waffeln eine dreieckige Form haben.

Leckere Waffeln im Sandwichmaker zubereiten: Was sich zunächst vielleicht etwas kurios anhört, funktioniert bestens. Dabei sollten einige Punkte beachtet werden, damit die Waffeln auch genauso lecker wie in einem Waffeleisen werden.

Ein Sandwichmaker funktioniert ähnlich wie ein Waffeleisen

Wer für die Zubereitung von Waffeln gerade kein spezielles Waffeleisen zur Verfügung hat, der kann für die Zubereitung auch einen Sandwichmaker nutzen.

Sandwichmaker funktionieren vom Prinzip her ähnlich wie handelsübliche Waffeleisen. Denn beide Geräte haben eine obere und eine untere Backplatte und einen Deckel zum Verschließen.

Sowohl die obere als auch die untere Backplatte erhitzen sich jeweils, so dass eine Fläche vorhanden ist, die von beiden Seiten das Gargut bäckt. Das heißt, die technischen Voraussetzungen sind bei der Zubereitung von Waffeln in einem Sandwichmaker also grundsätzlich vorhanden.

Waffeln bekommen eine dreieckige Form

Da Sandwichmaker speziell für die Zubereitung von Sandwiches konstruiert sind und die Backplatten hierfür ihre ganz typische dreieckige Form haben, werden natürlich die Waffeln, die in einem solchen Gerät gebacken werden, auch diese Dreiecksform annehmen.

So sind Waffeleisen mit einer eher flachen Backplatte in der speziellen Waffelform entweder rechteckig (Brüsseler Waffeln) oder rund mit der Wabenform ausgestattet. Waffeln aus dem Sandwichmaker werden daher also auch entsprechend dicker aus den Sandwichplatten kommen.

In dem nachfolgenden Video kannst du dir die Zubereitung von Waffeln im Sandwichmaker anschauen. Ganz offen war ich selber überrascht, wie gut das Ergebnis geworden ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Backzeit kann länger dauern

Da der Waffelteig hier meist nicht so flach und gleichmäßig wie in einem Waffeleisen eingefüllt und verteilt werden kann, braucht er etwas länger zum durchbacken. Bei meinem Versuch lag die Dauer bei 4 bis 5 Minuten.

Auch die Hitze in den Sandwichmaker-Platten verteilt sich bei manchen Sandwichmaker-Modellen nicht so gleichmäßig auf den Waffelteig wie in einem Waffeleisen. Da kann es also durchaus mal passieren, dass die Waffeln außen schon schön knusprig und innen aber noch nicht ganz durchgebacken sind. Schaue daher einfach ab und an nach, ob deine Waffeln ganz durchgebacken sind.

Wichtig ist auch, dass der Sandwichmaker genügend Hitze hat bzw. grundsätzlich ausreichend Hitze erzeugen kann, um darin Waffeln optimal gar zu backen. Mein Tipp ist hierbei mit etwas weniger Waffelteig anzufangen und sich dann auf die maximale Größe, die auch innen gar wird, vorzutasten.

Anleitung zum Backen von Waffeln im Sandwichmaker

Damit deine Waffeln genauso gut gelingen wie meine, habe ich dir die wichtigsten Schritte für die Zubereitung von Waffeln im Sandwichmaker in einer Anleitung zusammengefasst.

Schritt 1 – Waffelteig anrühren und Sandwichmaker vorheizen

Bereite einen Waffelteig zu und heize den Sandwichmaker gut vor (Unten im Beitrag findest du mein Rezept). Viele Sandwichmaker zeigen die optimale Betriebstemperatur zum Einfüllen der Speisen durch das grüne Licht der Kontrolllampe an.

Schritt 2 – Backplatten mit Butter oder Öl einfetten

Fette beide Backplatten des Sandwichmakers oben und unten mit Butter oder Öl gut ein, damit die Waffeln nach dem Backen nicht kleben bleiben und sich gut entfernen lassen. Dafür eignet sich ein Küchenpinsel oder auch ein Küchenpapier, mit dem sich das Fett gut verteilen lässt.

Schritt 3 – Waffelteig in die Backplatten geben

Gebe nun mit einer Suppenkelle oder einem großen Löffel etwas Waffelteig auf die untere Fläche der Backplatten und verteile diesen gleichmäßig. Wie bereits erwähnt muss man mit der Teigmenge etwas experimentieren, damit die Waffeln auch innen gar werden oder der Teig beim Schließen des Deckels nicht über die Platten hinausquillt. Daher lieber erst mal etwas weniger Teigmenge verwenden.

Schritt 4 – Deckel schließen und Waffelteig backen lassen

Schließe anschließend den Deckel und lasse den Teig backen. Manche Sandwichmaker signalisieren das Ende des Backvorgangs durch eine Kontrollleuchte. Da diese aber im Grunde für den Backvorgang eines Sandwichs konstruiert ist und nicht für Waffelteig, kann die Backzeit auch durchaus länger dauern. Meine Waffeln haben wie bereits erwähnt 4 bis 5 Minuten benötigt, bis sie fertig gebacken waren.

Ist keine Kontrolllampe vorhanden, dann öffne den Deckel immer mal zwischendurch und beurteile selbst den gewünschten Bräunungsgrad je nach Geschmack.

Schritt 5 – Fertige Waffeln aus dem Sandwichmaker nehmen

Nehme die fertigen Waffeln aus den Backschalen. Nimm hierzu einen flachen Holzspatel zur Hand und hebe die Waffeln vorsichtig damit heraus. Kratze auf keinen Fall mit einem spitzen oder scharfen Gegenständ wie zum Beispiel einer Gabel über die Backplatten, um die recht empfindliche Beschichtung nicht zu beschädigen.

Schritt 6 – Nach Backvorgängen Sandwichmaker reinigen

Wenn alle Backvorgänge abgeschlossen sind, solltest du den Sandwichmaker am besten gleich mit Wasser und etwas Spülmittel reinigen und von möglichen Teigresten befreien. Im noch warmen Zustand des Sandwichmakers funktioniert das erfahrungsgemäß am besten.

Waffelteig für Waffeln aus dem Sandwichmaker

Folgendes Waffelrezept hat, wie du oben Video sehen kannst, mit meinem Sandwichmaker super geklappt. Die Waffeln werden lecker fluffig, außen schön goldbraun und lecker schmecken diese natürlich auch. Die Mengenangaben reichen schätzungsweise für 20 bis 24 Dreieckswaffeln aus dem Sandwichmaker.

  • 125g Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1/4L Milch
  • Etwas Puderzucker zum Bestreuen der fertigen Waffeln

Ich wünsche dir gutes Gelingen und guten Appetit mit deinen Waffeln aus dem Sandwichmaker!

Kürzlich hinzugefügte Beiträge