Sandwiches ohne Sandwichmaker – Diese zwei Alternativen gibt es


Für die Zubereitung von leckeren warmen Sandwiches braucht man nicht zwingend einen Sandwichmaker einzusetzen. Man kann die heißen Toasts auch auf andere Art und Weise zubereiten, z.B. im Backofen oder in einer Pfanne. Der Aufwand ist mit diesen beiden Alternativen allerdings höher und etwas umständlicher und die Sandwiches gelingen mitunter nicht so perfekt wie in einem Sandwichmaker. Für diejenigen, die sich jedoch nicht extra einen Sandwichmaker anschaffen möchten oder gerade keinen zur Hand haben, haben wir Tipps zur alternativen Zubereitung.

Sandwiches ohne Sandwichmaker – Diese zwei Alternativen gibt es

Die Zubereitung von Sandwiches im Backofen

Im Backofen kann man Sandwiches auf zweierlei Art zubereiten: Entweder „wie aus dem Sandwichtoaster“ mit „Deckel oben drauf“ oder einfach nur überbacken und man lässt die obere Toastscheibe weg. Hier muss man gegebenenfalls auch etwas mit den Zutaten experimentieren, damit die Toasts gut gelingen. Diese Art der Zubereitung eignet sich auch gut, wenn man Sandwiches für mehrere Personen gleichzeitig backen möchte.

Hier unser Rezeptvorschlag für ein leckeres Käse-Schinken Doppel-Sandwich für zwei Portionen:
4 Scheiben Toastbrot
100 gr. geriebener Käse, z.B. Gouda oder Emmentaler
1 Ei
2 Scheiben Kochschinken
½ Esslöffel Senf
Etwas Butter, Salz und Pfeffer

So gelingt das Rezept im Backofen:
Schritt 1
Die Toastbrotscheiben idealerweise zunächst in einem Toaster leicht knusprig antoasten

Schritt 2
Das Ei zusammen mit dem Senf, Salz und Pfeffer in einer Schüssel zunächst gut verrühren und nach und nach den geriebenen Gouda dazugeben.

Schritt 3
Die Toastscheiben mit etwas Butter bestreichen und anschließend je eine Scheibe Schinken auf zwei Toastscheiben geben. Darauf dann die Käsecreme verteilen und mit den restlichen beiden gebutterten Toastscheiben abschließen.

Schritt 4
Die Sandwiches dann in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene geben (das Backblech ggfs. mit Alufolie vor dem auslaufenden Käse schützen) und die Sandwiches backen bis der Käse goldgelb zerlaufen ist.

Wer möchte, kann den „Toastdeckel“ auch zunächst weglassen und einfach separat mit in den Ofen legen, damit er knusprig wird und erst später dann auf das Sandwich geben wenn die Käsekreme gut verlaufen ist. Nach Geschmack können z.B. auch noch Tomatenscheiben oder Champignons in Scheiben geschnitten mit auf den Toast gegeben werden.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020

Die Zubereitung von Sandwiches in der Pfanne

Für die Zubereitung eines Sandwiches in der Pfanne wird zunächst die Pfanne auf dem Herd ohne die Zugabe von Fett erhitzt. Die Brotscheiben auf den Außenseiten mit etwas Butter einstreichen. Dann belegt man eine Toastscheibe mit den gewünschten Zutaten (z.B. Schinken, Käse, Gemüsescheiben oder Pilze) und verschließt das Ganze mit einer weiteren Scheibe Toastbrot, wobei die mit Butter bestrichene Seite nach außen kommt.

Das Sandwich dann zunächst für ca. 1-2 Minuten von einer Seite in der heißen Pfanne backen, dann wenden und die andere Seite des Toasts backen bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Um die Hälften möglichst gut miteinander zu verbinden, können Sie einen erhitzbaren und schweren Gegenstand, wie beispielsweise einen Topf, auf das Sandwich stellen.

Unten im Video (Englisch) haben wir ein Grilled Cheese Sandwich in der Pfanne zubereitet. Dieses lässt sich nach Belieben mit weiteren Zutaten (z.B. Schinken, Salami, Tomaten) ergänzen.

Wir wünschen guten Appetit!


Recent Content